20210211_114502.jpg

Gluckenbox

Letztes Jahr hatten wir insgesamt 15 Glucken. Irgendwann wussten wir nicht mehr, wohin wir sie setzen sollen, damit sie in Ruhe brüten können.
Diesem Umstand wollen wir dieses Jahr zuvor kommen und bauen extra Gluckenboxen. Altbewährt wieder aus Siebdruckplatten, gerade so groß, dass man sie von Hand umstellen kann und mit abnehmbarem Dach.

20210131_123602.jpg

Zaunpfähle

Nachdem wir letztes Jahr einen herben Verlust durch den Fuchs erlitten haben, heißt es dieses Jahr: Zaun bauen!
3D Stabmatten kommen an Zaunpfähle mit Stromlitzen. Dazu mussten jetzt aber erst einmal 55 Pfähle gesetzt werden.

20210131_170544.jpg


Dabei stößt man auf den ein oder anderen Stein, der durchaus auch mal größer ausfallen kann.
Plötzlich war die ganze Familie motiviert das Ding zu bergen - daran sind wir aber gescheitert, nicht aber an unsren Pfosten, den haben wir ausnahmsweise mit Beton oben drauf gesetzt.

threema-20210222-164423156.jpg


Geschafft! Die Pfosten sind gesetzt und warten. Es fehlen nur noch die Stabmatten...

 

Stallbau

IMG-20200530-WA0007.jpg

Grundgerüst aus Alu

Der Rahmen des Stalles ist aus Alu geschweißt. Die Höhe beträgt 2m. Somit ist er im Vergleich zum grünen Stall deutlich höher und komfortabler darin zu arbeiten. Ansonsten sind die Maße gleich: 2x4m. Außerdem sind unten zwei Schienen für den Transport mit einer Gabel: durch die Schienen wird keine lange 2 m Gabel gebraucht, sondern der Stall kann mit einer normalen Gabel transportiert werden.

IMG-20200611-WA0007.jpg

Dach

Das Dach besteht aus drei Siebdruckplatten mit Nut und Feder. Als erstes haben wir das Dach weiß lakiert, damit der Stall im Sommer nicht zu heiß wird. Nut und Feder wurde mit Montagekleber "dicht" gemacht. Eine Dachrinne fehlt bisher noch.

IMG-20200613-WA0008.jpg

Boden und Wände

Auch Boden und Wände sind aus Siebdruckplatten. Der Boden wurde in zwei Teilen reingelegt, die Wände sind jeweils am Stück. Die Fenster wurden mit einer Tauchsäge eingesagt. Somit gibt es ganz wenige Spalten, in denen sich Milbennester bilden könnten. An allen Kanten zum Alugerüst wurden aus demselben Grund Silikonfugen gezogen.

20200614_132011.jpg

3 volle Arbeitstage zu zweit

Zu zweit haben wir drei Tage lang gearbeitet, bis der Stall grob stand. Anschließend kam die Feinarbeit: Fenster mit Gitter,  Türen, Silikonfugen und zum Schluss noch Farbe

IMG-20200628-WA0001.jpg

Teilung und Einzug

Lange Zeit haben wir uns über den Innenausbau Gedanken gemacht und uns schließlich dazu entschieden den Stall fest zu trennen. Wir brauchen oft mehrere Abteile: Für Glucken zum Brüten, zur Aufzucht unserer Hähnchen oder auch mal, um ein krankes Huhn zu separieren. Also wurde mit der letzten Siebdruckplatte der Stall in zwei Abteile geteilt. Als erstes durften drei Glucken einziehen.

 

©2020 Meine Website. Erstellt mit Wix.com